/* */ Weinzelt als klimaneutrales Festzelt zertifiziert

Willkommen bei Oktoberfest TV

Oktoberfest 2019

Vom 21.9. bis 6.10.2019 ist es erst wieder so weit. 

Stimmung via Live-Webcams und live streaming mit Ton direkt aus einigen Bier-Hochburgen sowie alles Wissenswerte zur aktuellen Wiesn auf unseren Seiten. Feiern Sie 2019 wieder gemeinsam mit uns das größte und schönste Volksfest der Welt! Wir Bayern betrachten uns gerne als kompatibel gegenüber jeglichen Umwelteinflüssen, genau so wie unser komplettes Seitenangebot.

Informationen, Bilder, Videos aus 2018 und davor finden Sie selbstverständlich auf unseren Seiten.

Durch unser responsives Design genießen Sie Oktoberfest TV auf allen Endgeräten in anspruchsvollen Look & Feel. Egal ob Smartphone, Tablet oder lokal "dahoam" - bei uns sind Sie immer LIVE dabei!

 

Kufflers Weinzelt als klimaneutral zertifiziert Kufflers Weinzelt als klimaneutral zertifiziert

Weinzelt als klimaneutrales Festzelt zertifiziert

Weinzelt als klimaneutrales Festzelt zertifiziert - 4.0 out of 5 based on 1 vote

Klimaneutrale Oktoberfest-Betriebe.

Vorweg: Klimaneutral heißt, dass ein Ausgleich für entstandene CO² Emissionen stattfindet. Eine Einsparung von CO² heißt es leider noch lange nicht. Aber immerhin. Seit 2016 steht mit der Hühner- und Entenbraterei Ammer das erste klimaneutrale Festzelt auf der Wiesn. Kompensiert werden hier nicht vermeidbaren CO2-Emissionen durch Projekte in Nigeria (Effiziente Kochsysteme für Familien), Indien (Stromerzeugung durch Senfernteresten) und Kenia (Bau von Biogasanlagen). 2018 folgte die Hühnerbraterei „Zum Stiftl“. Seine nicht vermeidbaren CO2-Emissionen werden durch ein Bergwaldprojekt im Oberallgäu und ein Waldschutzprojekt in Papua-Neuguinea ausgeglichen.

In diesem Jahr ist zusätzlich Kufflers Weinzelt als „klimaneutraler Festzeltbetrieb“ zertifiziert worden. Dabei werden alle aktuell nicht vermeidbaren CO2-Emissionen über zwei Klimaschutzprojekte ausgeglichen: ein Aufforstungsprojekt im Oberallgäu und das „Saubere Kochöfen-Projekt“ in Peru.

Hofbräu München stellt sein Oktoberfestbier, dessen Transporte auf die Wiesn und den Betrieb des Hofbräu-Zelts, des Volkssängerzelt „Zur Schönheitskönigin“, des Weißbierkarussells Fahrenschon und der „Bieralm“ der Familie Haas in diesem Jahr erstmals klimaneutral - durch Renaturierung eines Moorgebiets im Chiemgau und ein Konzept zur Bindung von Klimagasen aus der Luft in Humus, umgesetzt in Thann bei Zolling.

Klimaneutrale Betriebe sind auch im Schaustellerbereich zu finden, unter anderem ließen sich der „Bayern Tower“ und die VR-Abenteuerbahn „Dr. Archibald – Master of Time“ zertifizieren. Der Wellenflieger Lechner und die Indoor-Achterbahn „Höllenblitz“ haben wie zehn weitere Schaustellergeschäfte ihre Transporte ebenfalls klimaneutral berechnen lassen. Weißbier klimaneutral zu genießen ist in der Weißbieralm möglich.

Hintergrund: Zur Zertifizierung als CO2-neutraler Betrieb werden alle relevanten Emissionsquellen, die im Rahmen des Betriebes anfallen, berücksichtigt. Diese umfassen bei den Gastronomiebetrieben die Bereitstellung der verzehrten Speisen und Getränke, den Energie- und Wasserverbrauch während der Wiesn, die Anfahrt der Mitarbeiter zum Festzelt, die Entsorgung der Abfälle sowie der Treibstoffverbrauch für Transporte zum Auf- und Abbau. Die insgesamt verursachten CO2-Emissionen werden durch anerkannte und zertifizierte Klimaschutzprojekte ausgeglichen und sind dadurch, auf das globale Klima bezogen, neutral.

Damit ist das Münchner Oktoberfest in Sachen "Klimaneutralität" führend in Deutschlands Volksfestszene und es wäre zu wünschen, wenn alle Betriebe auf dem Oktoberfest und andernorta sich auf allen anderen Volksfesten sich der Klimaneutralität verschreiben. Dann feiert es sich nochmal so schön und wenn das Glyphosat im Bier endlich auch verschwindet, dann, ja dann würde der richtige Weg beschritten. Lt. O-Ton des Presseamt der Stadt München sind die Glyphosatspuren angeblich so gering, dass man schon 10.000 Maß trinken müsste, um gesundheitliche Folgeschäden feststellen zu können.

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Nach oben

Werbepartner

Werbung

Moderne Fahrgeschäfte

  • Parkour
    Parkour

    Die Extremsportart 'Parkour' ist Namensgeber eines neuen Rundfahrgeschäftes von Andreas Aigner, das am 17. Juli 2009 auf dem Ehrbacher Wiesenmarkt zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Wie ein Parkour-Sportler den kürzesten und effizientesten Weg von A nach B wählt und alle sich ihm stellenden Hindernisse spielend überwindet, so soll sich der Fahrgast in diesem Family Thrill Ride mit rasanten Auf- und Ab-Bewegungen bei absoluter Beinfreiheit fühlen.

    weiterlesen...
  • Monster - Fly to the limit
    Monster - Fly to the limit

    Unter dem Motto 'Fly to the limit' bietet die Riesenschaukel von HP Maier - im Jahr 2010 hergestellt in der niederländischen Attraction-Schmiede von KMG - den Passagieren Höhenflüge der besonderen Art.

    weiterlesen...
  • Wildwasser
    Wildwasser

    Das Fahrerlebnis wird durch die Möglichkeit der Nichtfahrer, die Fahrer zu sehen und ihre Freude mitzuerleben, für alle in einer Gruppe zum Gemeinschaftserlebnis. Dosierter Nervenkitzel auf der Schussfahrt von 16 Metern Höhe auf nahe Null.

    weiterlesen...
  • Autoscooter Distel
    Autoscooter Distel

    Tradition und Moderne verbindet der nagelneue 4-Säulen-Scooter von Heiner Distel. Das Fahrgeschäft gilt als modernster und technisch aufwändigster Autoscooter Europas.

    weiterlesen...
  • Wild´n Wet
    Wild´n Wet

    Die weltweit größte und höchste mobile Rafting-Bahn auf dem Münchner Oktoberfest. Wild’n Wet, die Wasserbahn-Novität erstmals auf dem Bremer Freimarkt 2005 vorgestellt, ist ein Volksfestspaß für die ganze Familie. Ansprechend gestaltet ist der Eingangsbereich im Stil eines alten Fischerdorfes, gestaltet vom bekannten Designer und Künstler Marc Pryzbilla.

    weiterlesen...

Traditionsbuden

  • Lass Dich im Stil anno 1900 fotografieren
    Lass Dich im Stil anno 1900 fotografieren

    Der Photopalast anno 1900

    Nostalgie pur im Fotostudio von Karl Oberreiter, der zusammen mit seinem Sohn Alexander Damen und Herren auf der Wiesn erstmals ins rechte (Foto)Licht rückt. Fotografiert wird im Stil des 19. Jahrhunderts, als sich Berufsfotografen auf das Volksfestgeschäft zu spezialisieren begangen.

    weiterlesen...
  • Kepplersche Schießbude ein historisches Schmuckstück auf der Oidn Wiesn
    Kepplersche Schießbude ein historisches Schmuckstück auf der Oidn Wiesn

    Schießbude mit mechanischen Scheiben

    Einen authentischen Raumeindruck aus der Zeit um 1900 vermittelt die Schießbude von Maximilian Fritz, die erstmals auf der Oidn Wiesn zu finden ist. Der Antiquitätenhändler erwarb 1986 das Schießgeschäft der langjährigen Wiesn-Beschickerin Kunigunde Keppler, das aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts stammt.

    weiterlesen...
  • Der Münchner Vogelpfeifer
    Der Münchner Vogelpfeifer

    Der Münchner Vogelpfeifer heißt Horst Berger und ist der Nachfolger des bekannten Münchner Vogelstimmenimitators Michael Bader, der 47 Jahre lang auf den Münchner Oktoberfesten der Nachkriegszeit residierte.

    weiterlesen...
  • Original Pitt’s Todeswand
    Original Pitt’s Todeswand

    Das 1932 von Pitt Löffelhardt und Ludwig Seeger gegründete Geschäft, begeistert seit der ersten Nachkriegs-Wiesn die Besucher auf dem Münchner Oktoberfest.

    weiterlesen...
  • Schießbuden auf dem Oktoberfest
    Schießbuden auf dem Oktoberfest

    Die ersten Schießstände hielten um 1840 auf Volksfesten Einzug.

    In den 1870er Jahren wurden die ersten Schießbuden aufgebaut, heute stehen moderne Schießwagen zum Testen der Zielsicherheit bereit. In den 1880er Jahren kam das Schießen auf Objekte aus Ton auf.

    weiterlesen...

Kleine Wiesn-Zelte

  • Metzgerstub´n
    Metzgerstub´n

    Der Münchner Familienbetrieb in der vierten Generation, die Metzgerei vinzenzmurr, ist nach zweijähriger Pause - seit dem Jahr 2010 - wieder auf dem Oktoberfest vertreten und führt damit seine über 100jährige Wiesn-Tradition fort.

    weiterlesen...
  • Wildstuben
    Wildstuben

    Der Mittelbetrieb von Festwirtin Trudi Renoldi ist im Stil eines bayrischen Forsthauses gehalten. Handgeschnitzte Holzfiguren aus Tirol zieren die Fassade.

    weiterlesen...
  • Kalbs-Kuchl
    Kalbs-Kuchl

    Kälberne Fleischpflanzerl, knusprige Kalbshaxn, original Münchner Weißwürste oder gar bayerisches Kalb vom Spieß?

    weiterlesen...
  • Zur Bratwurst
    Zur Bratwurst

    Seit 2001 ist das Bratwurst Glöckl nach 100-jähriger Abstinenz wieder auf der Wiesn vertreten. Gegründet wurde die Gaststätte Nürnberger Bratwurst Glöckl am Dom im Jahr 1893 durch Simon Bäumler.

    weiterlesen...
  • Hühner- und Entenbraterei Ammer
    Hühner- und Entenbraterei Ammer

    Die Hühner- und Entenbraterei Ammer gibt es auf der Wiesn schon seit 1885. Joseph Ammer, damals Geflügelhändler am Viktualienmarkt, erhielt durch glückliche Umstände die Zulassung zur Wiesn und die erste und einzige Hühnerbraterei der Welt nahm ihre Arbeit auf.

    weiterlesen...

Bierzelte

Oktoberfest Live

  • Hofbräu-Festzelt Kamera 3
    Hofbräu-Festzelt Kamera 3 Hofbräu Festzelt Kamera 3 Block G Das Hofbräu-Festzelt ist das größte seiner Art auf der Wiesn. Neben den Münchnern zieht es vor allem internationale Gäste hierher. Kein Wunder bei dem…
    Live stream Hofbräu Festzelt Nr. 3 ARGE Oktoberfest TV
    weiterlesen...
  • Hofbräu-Festzelt Kamera 2
    Hofbräu-Festzelt Kamera 2 Hofbräu Festzelt Kamera 2 live streaming Das Hofbräu-Festzelt ist das größte seiner Art auf der Wiesn. Neben den Münchnern zieht es vor allem internationale Gäste hierher. Kein Wunder bei dem…
    Live stream Hofbräu Festzelt Nr. 2 Richtung Musik ARGE Oktoberfest TV
    weiterlesen...
  • Live vom Oktoberfestgelände
    Live vom Oktoberfestgelände Erleben Sie das Treiben auf dem Münchner Oktoberfest LIVE aus der Vogelperspektive ...
    weiterlesen...
  • Hofbräu-Festzelt Webcam
    Hofbräu-Festzelt Webcam Hofbräu Festzelt Webcam Das Hofbräu-Festzelt ist das größte seiner Art auf der Wiesn. Neben den Münchnern zieht es vor allem internationale Gäste hierher. Kein Wunder bei dem hohen Bekanntheitsgrad des…
    weiterlesen...
Wir verwenden Cookies (Textdateien), um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie geben ihre Einwilligung mit Einverstanden oder können ablehnen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.
Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen